Helionat = Erfolge im Klimaschutz

Ein wesentliches Ziel des Klimaschutzes ist es, den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) zu senken. Kohlendioxid ist neben Fluor-Chlor-Kohlen-Wasserstoffen (FCKW) und Methan Hauptverursacher des sogenannten Treibhauseffektes. CO2 entsteht vor allem dort, wo fossile Energieträger wie Kohle, Erdöl oder Erdgas verbrannt werden. Um den CO2-Ausstoß und die Folgen des Treibhauseffektes zu senken, kommt es darauf an, Energie einzusparen und alternative Energien anzuwenden.

Im Jahr 2014 wurde im Auftrag des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt das Projekt „Systematische Erfassung der kommunalen Klimaschutzaktivitäten in Sachsen-Anhalt“ durchgeführt. Bestandteile des Projektes waren die Erfassung der kommunalen Klimaschutzaktivitäten im Land, die Erarbeitung einer Broschüre zu beispielhaften kommunalen Klimaschutzprojekten sowie die Durchführung von drei regionalen Workshops. Die Ergebnisse der systematischen Erfassung wurden am 24.09.14 öffentlich in Magdeburg vorgestellt. Näheres zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Die Broschüre „Erfolge kommunalen Klimaschutzes in Sachsen-Anhalt“ können Sie hier downloaden oder bei der Pressestelle des Ministerium (pr@mlu.sachsen-anhalt.de) bestellen.“ (Quelle: MLU LSA)

Auch wir sind dort als eines der Erfolgsbeispiele in Sachsen-Anhalt vertreten und zeigen wie man neben dem EEG neue wirtschaftliche Wege als Energiegenossenschaft gehen kann.

Weitere Informationen: zur Anlage und zum Konzept